Imkern auf Probe

So funktioniert das „Imkern auf Probe“ beim Bienenzuchtverein Kleinostheim e.V.:

  • Der Probe-Imker ist bzw. wird Mitglied im Bienenzuchtverein Kleinostheim e.V.
  • Der Probe-Imker mietet ein Bienenvolk (Ableger, gebildet aus einem vereinseigenen Wirtschaftsvolk) zur eingeschränkten Nutzung (Betreuung unter Anleitung, Honigernte) für die Zeit von Anfang März bis Ende Oktober 2019.
  • Die Miete beträgt einmalig (für 2 Jahre) 100 EUR.
  • In der Miete enthalten ist der Aufstellplatz für die Zeit der Vermietung, die leihweise Nutzung der Beute für das erste Jahr (Boden, Zargen, Deckel) für das Bienenvolk sowie die benötigten Werkzeuge (Smoker, Stockmeißel, Besen, etc.) für die Arbeit an den Bienen und das Buch „1x1 des Imkerns“
  • Während des Mietzeitraums erhält der Probe-Imker von erfahrenen Imkern des Vereins zu gegebenen Zeiten eine begleitende fachliche Betreuung (Schulung), praktische Unterstützung bei den anfallenden imkerlichen Tätigkeiten (z.B. beim Honigschleudern).
  • Das Mietverhältnis kann jederzeit vor Ablauf der regulären Mietzeit vom Probe-Imker und vom Verein gekündigt werden. Damit entfallen jedoch alle weiteren Ansprüche. Volk und Material erhält der Vermieter umgehend zurück.
  • Nach der letzten Honigernte Ende Juli des ersten Jahres entscheidet sich der Probe-Imker, ob er nun mit der Imkerei anfangen möchte oder nicht.
  • Die Probe-Imkerzeit dauert 2 Jahre. Im ersten Ausbildungsjahr wird ausschließlich mit den Bienen am Lehrbienenstand (Dreizehnmorgenweg 10) gearbeitet. Im zweiten Jahr dürfen die Probe-Imker ihr Bienenvolk mit nach Hause nehmen.

Für die Ausbildung wurde ein Schulungsplan zusammengestellt, an dem die Probe-Imker teilnehmen sollten.

Hier geht es zum Schulungsplan für 2019.

Anmeldungen zum "Imkern auf Probe" senden Sie bitte per E-Mail mit Angabe von Namen und Adresse an  imker.kleinostheim(at)gmail.com. Informationen über die Mitgliedschaft in unserem Verein, sowie den Aufnahmeantrag finden sie unter Mitglied werden.