Veranstaltungsarchiv 2019

Naturnahe Varroabehandlung – TBE, BW und BU im Überblick

Referent: Stefan Neumann, Fachwart
Wann:     Freitag, 19.07.2019,   19:00 – 21:00 Uhr
Wo:        Lehrbienenstand Dreizehnmorgenweg 10, Freizeitgelände der Gemeinde Kleinostheim

Naturnahe Varroabehandlungsmethoden sind interessante Alternativen zu den gängigen Medikamenten gegen die Varroamilbe. Durch gezielte imkerliche Eingriffe, die die Biologie der Erreger bzw. das Abwehrverhalten der Bienen nutzen, wird die Bienengesundheit positiv beeinflusst. Die Totale Brutentnahme (TBE), die Bannwabe (BW) und die Brutunterbrechung (BU) werde hier in einem Überblick vorgestellt und erläutert.


Vorbereiten auf das nächste Bienenjahr

Referent: Dr. Michael Stegmann, Fachwart
Wann:     Freitag, 05.07.2019,   19:00 – 21:00 Uhr
Wo:        Lehrbienenstand Dreizehnmorgenweg 10, Freizeitgelände der Gemeinde Kleinostheim

In dieser Veranstaltung werden die verschiedenen Ziele der vorbereitenden Maßnahmen für einen erfolgreichen Start in die nächste Bienensaison und die dazu notwendigen Schritte für Wirtschaftsvölker und neu gebildete Ableger/Jungvölker beleuchtet:

Verstärken von Völkern, Varroabefallskontrolle und Varrobehandlungsmaßnahmen, Einfütterung während der Zeit zwischen Abschleudern und letzten Maßnahmen vor dem Winter und die davon abhängig notwendigen Anforderungen an das Material (Brutwaben, Futter, Zargen), sowie die entsprechenden Vorgehensweisen behandelt.


Zuchtwertschätzung – die Selektion der Honigbiene

Referent: Andreas Berninger, Belegstellenleiter & Zuchtobmann Unterfranken
Wann:     Samstag, 08.06.2019,   09:30 – 16:00 Uhr
Wo:        Siehe Anfahrtsbeschreibung der Belegstelle Spessart

Zielgruppe: Alle Zuchtinteressierten, besonders alle unterfränkischen Züchter, oder die es werden wollen. 

Themen: 
- Allgemeines zu Carnica - Reinzucht
- Erstellung von Prüfvölkern
- Die Prüfgruppen
- Der Prüfstand
- Die Zuchtziele
- Prüfmethoden auf Varroatoleranz
- Wir prüfen die Reinzuchtvölker der Belegstelle
- Aufschreiben, aber wie?
- Kurze Einführung in Beebreed, Europas zentrale Zuchtwertschätzung


Honig-Lehrgang mit DIB Zertifikat

Referent: Stefan Neumann (Fachwart) und Frank Schäfer
Wann:     Sonntag, 02.06.2019,   10:00 – 16:00 Uhr
Wo:        Lehrbienenstand Dreizehnmorgenweg 10, Freizeitgelände der Gemeinde Kleinostheim

Über die Teilnahme wird eine Urkunde ausgestellt. Diese ist für Imker/innen als Fachkundenachweis unerlässlich. Dieser Kurs ist für alle Interessenten offen.


Gewinnung und Verarbeitung von Propolis

Referent: Stefan Neumann, Fachwart
Wann:     Freitag, 17.05.2019,   19:00 – 21:00 Uhr
Wo:        Lehrbienenstand Dreizehnmorgenweg 10, Freizeitgelände der Gemeinde Kleinostheim

Die Kenntnis von Propolis ist den Menschen noch nicht ganz so lange bekannt wie der Honig. Doch bereits mehrere tausende Jahre vor unserer Zeit nutzten Priester der alten Ägypter Propolis zum Mumifizieren ihrer Toten. Doch was ist Propolis genau? Welche Eigenschaften besitzt es? Wie und wann kann es gewonnen werden? Wie sind die Verarbeitungsschritte? Auf diese und weitere Fragen möchten wir in unserem Vortrag eingehen.

Die Präsentationsfolien können hier heruntergeladen werden.


Königinnenvermehrung

Referent: Gerhard Müller-Engler, Fachberater für Bienenzucht in Unter- und Mittelfranken
Wann:     Samstag, 11.05.2019,   10:00 – 16:00 Uhr
Wo:        Lehrbienenstand Dreizehnmorgenweg 10, Freizeitgelände der Gemeinde Kleinostheim

Es handelt sich hier um die Einführung in die Königinnenaufzucht mit folgenden Themen:

- Rationelle Aufzuchtmethoden
- Königinnen und Zellen versorgen
- Zuchtplanung und Belegstellenanforderungen
- Demonstrationen und Übungen

Er richtet sich an erfahrene Imker, die Königinnenvermehrung in größerem Umfang anstreben.

Literatur zur Veranstaltung finden Sie unter: https://www.lwg.bayern.de/mam/cms06/bienen/dateien/einfache_koeniginnenzucht.pdf


https://www.lwg.bayern.de/mam/cms06/bienen/dateien/einfache_koeniginnenzucht.pdf

Workshop: Vom Umlarven zur Belegstellenkönigin

Referent: Andreas Berninger, Belegstellenleiter & Zuchtobmann Unterfranken
Wann:     Samstag, 04.05.2019,   14:00 – 16:30 Uhr
Wo:        Siehe Anfahrtsbeschreibung der Belegstelle Spessart

Zielgruppe: Dieses Angebot ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Besonders für Imker, die vorhaben, Ihre Königinnen auf einer Belegstelle begatten zu lassen, ist dieser Vortrag von großem Interesse. 

Themen: 
- Das Werkzeug des zukünftigen Züchters
- Der Zuchtstoff
- Keine Angst vorm Umlarven
- Möglichkeiten der Weiselpflege (auch ganz ohne Kunststoff)
- Die geteilte Pflege (Starter, Finisher, Brutschrank)
- Vorbereiten der Begattungskästchen
- Erstellung optimaler Begattungseinheiten
- Die Kellerhaft
- Auf der Belegstelle
- Entnahme und einweiseln der begatteten Reinzuchtköniginnen
- Sinnvolle Verwertung der entweiselten Begattungskästchen


Bienenbäume der Zukunft

Referent: Klaus Körber, LWG Veitshöchheim
Wann:     Freitag, 26.04.2019,   19:00 – 21:00 Uhr
Wo:        Maingauhalle Kleinostheim, Ludwigstraße 25, 63801 Kleinostheim

Klaus Körber erläuterte, wie durch geschickte Auswahl an Bäumen und Sträuchern das Nahrungsangebot für Bienen, Wildbienen & Insekten im trachtarmen Zeitraum (Juli - Oktober) verlängert werden kann. Er erklärte u.a. welche Pflanzen ein günstiges Nahrungsangebot an Pollen und Nektar liefern, besonders im Hinblick des spürbaren Klimawandels.

Hier geht´s zur Nachlese seines Vortrages...


Honig-Lehrgang mit DIB Zertifikat

Referent: Helmut Fieger, Fachwart
Wann:     Sonntag, 14.04.2019,   10:00 – 14:00 Uhr
Wo:        Lehrbienenstand Dreizehnmorgenweg 10, Freizeitgelände der Gemeinde Kleinostheim

Über die Teilnahme wurde eine Urkunde ausgestellt. Diese ist für Imker/innen als Fachkundenachweis unerlässlich.


Frühjahrsarbeiten /„Bee Warned“ Monitoringprogramm

Referent: Stefan Neumann, Fachwart
Wann:     Freitag, 05.04.2019,   19:00 – 21:00 Uhr
Wo:        Lehrbienenstand Dreizehnmorgenweg 10, Freizeitgelände der Gemeinde Kleinostheim

Die Frühjahrsarbeiten finden erst nach dem Reinigungsflug statt. Sie umfassen die Kontrolle der Futtervorräte (Menge, Anordnung), Wabenhygiene (Entfernen von alten Waben, Reinigung des Bodens), Überprüfung auf Weiselrichtigkeit des Volkes, Kontrolle auf Krankheiten, später dann Drohnenbrut schneiden und den Brutraum erweitern.
Überblick über die Funktionsweise des bayerischen Bienenmonitoringprogramms „BeeWarned“ des IBI Veitshöchheim. Vorstellung der beiden Bienenparasiten, den Kleinen Beutenkäfer (Aethina tumida) und die Asiatische Hornisse (Vespa velutina).

Die Präsentationsfolien können wie folgt eingesehen werden:

- Gesamtpräsentation

- Kleiner Beutenkäfer

- Asiatische Hornisse


Mini-Plus-System: Das Bienen- und Königinnenreservoir zur Völkervermehrung und integrierten Königinnenzucht

Referent: Stefan Neumann, Fachwart
Wann:     Freitag, 29.03.2019,   19:00 – 21:00 Uhr
Wo:        Lehrbienenstand Dreizehnmorgenweg 10, Freizeitgelände der Gemeinde Kleinostheim

Das Mini-Plus System bietet eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten, unter anderem ist es ideal als Bienen- und Königinnenreservoir zur Völkervermehrung und integrierten Königinnenzucht. Außerdem werden besondere Einsatzzwecke wie z.B. Nutzung für Kinder, Produktion von Sortenhonigen oder Wabenhonig betrachtet. Bienen werden in diesem System seit mehr als 5 Jahren erfolgreich überwintert.

Literatur zur Veranstaltung:

- LWG: Ablegerbildung

- LLH: 610 (Zwischenablegerbildung) und 614 (Jungvolkbildung)


Magazin- und Einraumbeuten im Vergleich

Referent: Stefan Neumann, Fachwart
Wann:     Freitag, 01.03.2019,   19:00 – 21:00 Uhr
Wo:        Lehrbienenstand Dreizehnmorgenweg 10, Freizeitgelände der Gemeinde Kleinostheim

Die vielen verschiedenen Magazin- und Einraumbeuten in Deutschland machen manchen schwer zu schaffen. Soll es nun Zander, Deutsch-Normal, Dadant oder eine Trogbeute werden? Eine erfolgreiche Imkerei kann in allen Systemen erfolgen. Es kommt aber darauf an, welches Ziel man verfolgt. Bei dieser Veranstaltung möchten wir die Unterschiede und insbesondere die Vor- und Nachteile von verschiedenen Magazin- und Einraumbeuten beleuchten. Und wir sind uns sicher, dass dies nicht nur für Neu-Imker interessant werden dürfte.

Die Präsentationsfolien können hier eingesehen werden.


Grundlagen der Bienenhaltung (Basiskurs I)

Referent: Gerhard Müller-Engler, Fachberater für Bienenzucht in Unter- und Mittelfranken
Wann:     Samstag, 23.02.2019,   10:00 – 16:00 Uhr
Wo:        Zur Schwalbenmühle (Kegelzentrum, Strietwaldstraße 1, Aschaffenburg-Damm)

Der Kurs beschäftigt sich mit den Grundlagen der Bienenhaltung. Neben der Biologie der Bienen werden Fragen der Standortwahl, Bienenrassen, der Unterbringung und imkerliche Geräte sowie Ausrüstungsgegenstände besprochen. Weiterhin werden Informationsquellen, Rechtsgrundlagen, wirtschaftliche Aspekte und die Organisation der Imkerei vermittelt. Der Lehrgang stellt die Voraussetzung für den Einstieg in der imkerliche Praxis dar.


Auftaktveranstaltung: Imkern auf Probe 2019

Referent: Stefan Neumann, Fachwart
Wann:     Samstag, 09.02.2019,   14:00 – 16:00 Uhr
Wo:        Lehrbienenstand Dreizehnmorgenweg 10, Freizeitgelände der Gemeinde Kleinostheim

Dies war unsere Auftaktveranstaltung zu unserer diesjährigen "Imkern auf Probe" Terminserie. Dieser Kurs ist als Einführung für alle Neuimker gedacht, um einen Überblick über Anforderungen und Kosten in der Imkerei zu erhalten. Natürlich können auch hier alle aufkommenden Fragen direkt beantwortet werden. Alle weiteren Kurse und externe Basis-Veranstaltungen für die Imker auf Probe findet man innerhalb unseres Schulungsplans.