Anfangen mit Bienen - Imkern auf Probe

Bienen halten bedeutet, spannende Natur vor der eigenen Haustür erleben, praktischen Umweltschutz, eine außergewöhnliche Freizeitbeschäftigung und ist einfacher als man denkt.

Im Rahmen des Programms "Imkern auf Probe" des Landesverbandes Bayerischer Imker bietet der Bienenzuchtverein Kleinostheim e.V. auch in 2019 Ausbildungsveranstaltungen für eine begrenzte Anzahl von Neu-Imkern an.

Bei diesen Vernstaltungen wird neben den theoretischen Grundlagen (von A wie "Anatomie der Biene" bis Z wie "Zeidlerwesen") auch auf alle praktischen Fragen eingegangen, wie z.B.:

  • eigne ich mich zum Imker?
  • wieviel Zeit muss ich investieren?
  • wie sieht der richtige Standplatz für Bienenvölker aus?
  • wie komme ich zu einem Standplatz?
  • ist ein eigenes Bienenhaus notwendig?
  • wo bekomme ich ein Bienenvolk her?
  • mit welcher Beutenart/mit welchem Rähmchen-Maß soll ich imkern?
  • welche (Erst-)Ausrüstung brauche ich?
  • mit welchen Kosten muss ich rechnen?
  • welche Arbeiten am Bienenvolk fallen im Laufe eines Jahres an?
  • wie erkenne ich, wann ein Eingriff am Volk notwendig ist?
  • wie erhalte ich meine Bienen gesund?
  • gibt es staatliche Fördermöglichkeiten?
  • was ist bei der Honigernte zu beachten?
  • mit welchen Erträgen an Honig kann ich rechnen?
  • welche rechtlichen Vorschriften muss ich beachten?
  • wo finde ich bei Bedarf weitere Informationen zu allen Themen (Fachliteratur, Internet)?  

Über einen Zeitraum von 2 Jahren erhalten Probe-Imker die Möglichkeit, an vom Verein zur Verfügung gestellten Bienenvölkern die imkerliche Praxis mit Betreuung durch erfahrene Imker zu erlernen.


Detaillierte Informationen über die Bedingungen und den Ablauf finden Interessenten hier.